<script>
Home / Babyzeit / Baby Wachstumsschübe – 8 mentale Sprünge deines Babys

Baby Wachstumsschübe – 8 mentale Sprünge deines Babys

Hast Du schon mal gehört, dass Dein Baby Wachstumsschübe hat?

Mit einem Wachstumsschub ist weniger die Zunahme an Gewicht und Körperlänge deines Babys gemeint, sondern eher ein Entwicklungssprung im Gehirn. Während dieser Zeit lernt dein Kind neue Fähigkeiten, kann mit seinem Körper besser umgehen und verbessert seine Sinnesorgane.

Diese Zeit stellt für die meisten Eltern eine große Herausforderung dar.
Viele Babys schlafen schlecht, werden weinerlich und sind ganz besonders anhänglich.

Im Folgenden stellen wir für dich die 8 Wachstumsschübe dar.

baby wachstumsschübe

(Bild: unsplash.com / Colin Maynard)

Wann hat mein Baby den 1. Wachstumsschub?

Der erste Wachstumsschub beginnt meist in der 5. Woche.
Du wirst bemerken, dass dein Baby nun wacher wirkt und deutlich mehr Interesse an seinem Umfeld zeigt.
Es fängt auch langsam an, auf Berührung zu reagieren. Mittlerweile ist dein Kind sogar in der Lage, dein Lächeln zu erkennen und es kann passieren, dass es ebenfalls zum ersten Mal lächelt. Außerdem ist es länger wach und deutlich aktiver als zuvor.

Dein Baby wird während seines ersten Schubs mehr fordern.
Es wird öfter schreien und nur schwer zu trösten sein. Zusätzlich braucht es nun deutlich mehr Körperkontakt. Besonders die Nächte können zur Tortur werden, da der Schlaf zunehmend unruhiger wird.

Beistellbetten für  Babys können hier zu einem wahren Segen werden. Dein Baby kann nämlich direkt in deiner Nähe liegen und du ersparst dir das lästige Aufstehen in der Nacht.

Zusätzlich wird Nähe und Geborgenheit vermittelt, wodurch ein ruhiger und erholsamer Schlaf gefördert wird.

Nachfolgend findest Du einige körperliche Veränderungen während des ersten Sprungs:

  • es zittert und erschrickt weniger
  • die Atmung wird regelmäßiger
  • das Bäuerchen klappt besser  
  • es weniger verschlucken    
  • es fließen Tränen beim Weinen
In dieser Zeit solltest du auf dein Baby so gut du kannst, eingehen. Besonders das Tragen empfinden Babys als angenehm. Auch deine Wärme und Stimme geben ihm Sicherheit.

Wann hat mein Baby den 2. Wachstumsschub?

Der zweite Wachstumsschub findet um die 8. Woche herum statt. Während dieser Zeit klappt das Sehen, Schmecken, Riechen und Hören mittlerweile viel besser.

Seine gesamte Welt steht nun Kopf und alles ist neu. Dein Kind wird in dieser Phase sehr gefordert und muss diese Veränderungen verarbeiten. Es wird nun öfter schreien, möchte beschäftigt werden und klammert sehr stark.

Da dein Kind in dieser Phase mit dem Nuckeln beginnt, eignen sich besonders Schnuller für Babys, um es etwas zu beruhigen. Zusätzlich wirken extra Kuscheleinheiten und deine Körperwärme beruhigend.

baby wachstumsschub

(Bild: Ben Kerckx / pixabay.com)

Einige neue Fähigkeiten:

  • Abstützen in Bauchlage
  • Greifen nach Spielzeug
  • Entdecken der eigenen Hände und Füße
  • Macht kurze Stoßlaute und ahmt Laute nach
  • Kopf selbst hochhalten und drehen in die Richtung eines Geräusches oder Gegenstandes

Dein Baby wird nun ein wenig selbstständiger und kann sich für wenige Minuten mit sich selbst beschäftigen.

Wann hat mein Baby seinen 3. Wachstumsschub?

Der dritte Wachstumsschub findet um die 12. Woche herum statt und ist besonders aufregend! Dein Baby wird zunehmend aktiver, fängt an, mit dir zu interagieren und kann Stimmungen wahrnehmen.

Es wird immer neugieriger und braucht Abwechslung. Dein Kind entdeckt seine eigene Stimme und fängt immer mal wieder an, zu kreischen und zu quietschen.

Außerdem kann es in dieser Phase viel besser greifen und halten. Aus diesem Grund solltest du besonders aufpassen, denn die Gegenstände wandern schneller in den Mund als du gucken kannst.

Einige neue Fähigkeiten:

  • Kopf muss kaum gestützt werden
  • drehen um die eigene Achse
  • kann sich selbst an deinen Fingern zum Sitzen hochziehen
  • gezieltes Greifen mit beiden Händen
  • strampeln und drehen
  • steckt alles in den Mund
Rituale sind nun ganz besonders wichtig für dein Baby. Sie geben ihm Halt und unterstützen es beim Verarbeiten der neuen Eindrücke.

Wann hat mein Baby den 4. Wachstumsschub?

Der vierte Wachstumsschub beginnt mit der 19. Woche. Hier beginnt die orale Phase. Dein Baby kann mittlerweile so gut greifen, dass er sich anschließend alles in den Mund stecken kann. Um so wichtiger wird ein wachsamer Blick, denn oft können dabei gefährliche Gegenstände in die Hände gelangen.

Einige neue Fähigkeiten:

  • rollt sich vom Bauch auf den Rücken und umgekehrt
  • einhändiges Greifen
  • Schlägt mit Spielzeug auf den Tisch
  • in Bauchlage Arme ausstrecken
  • sucht nach dir
  • reagiert auf sein Spiegelbild
  • reagiert auf seinen Namen
  • versteht einige Wörter
  • streckt Arme aus um hochgenommen zu werden
  • schmatzt bei Hunger oder Durst

Unter Umständen kann es erneut dazu kommen, dass die Nächte unruhiger und kürzer werden. Mach dir darüber jedoch keine sorgen, das ist völlig normal.

Wann hat mein Baby den 5. Wachstumsschub?

Der fünfte Wachstumssprung beginnt mit der 26. Woche. Ab hier wird dein Baby zunehmend unruhiger und dadurch schwieriger. Es schreit öfter, meckert und wird missmutig. Auch das Schlafen und Essen wird zum Problem. Das Fremdeln verstärkt sich und dein Baby fordert wieder mehr Körperkontakt.

Nun beginnt auch die aktive Phase! Dein Kind stellt das Kinderzimmer auf den Kopf. Keine Kiste ist mehr sicher, denn die Lieblingsbeschäftigung ab nun sind das Ausräumen und Herumwerfen von Gegenständen.

Außerdem versucht dein Baby sich mit dir zu unterhalten und brabbelt fröhlich vor sich hin, winkt jedem zu und kann sogar Beifall klatschen.

Seine Aufmerksamkeit ist mittlerweile sogar so groß, dass du mit ihm zusammen Kinderbücher durchblättern kannst.

wachstumsschub kleinkind

(Bild: pixabay.com / StockSnap)

Wann hat mein Baby den 6. Wachstumsschub?

Der sechste Wachstumsschub fängt ungefähr mit der 37. Woche an. Ab jetzt wird dein Baby mobil. Langsam solltest du die gesamte Wohnung kindersicher machen.

Dein Kind wird sehr launisch, die eine Minute ist es besonders lieb und im nächsten Augenblick kriegt es einen Wutanfall.

Genauso, wie dein Kind jetzt seine mobilen Grenzen austestet, will es auch andere Dinge entdecken. Durch die ganzen Entdeckungstouren wächst auch der Hunger und die Neugierde auf neues Essen.

Langsam wird es auch Zeit für die erste Erziehung. Denn dein Baby fängt an das Wort “nein” zu verstehen. Grenzen werden ausgetestet und auf Probe gestellt. Deshalb solltest du anfangen klage Ansagen zu formulieren.

Wann hat mein Baby den 7. Wachstumsschub?

Der siebte Wachstumsschub beginnt ungefähr mit dem 11. Monat. Das Krabbeln klappt mittlerweile ohne Probleme. Also muss etwas Neues her – das Klettern. Egal ob Treppenstufen oder Kissenberge.

Wiederholungen geben deinem Kind Sicherheit. Also ist es wichtig neu erlernte Dinge immer und immer wieder zu wiederholen.

Du kannst dein Kind auch schon in deinen Alltag integrieren in dem du ihm zum Beispiel kleine Aufgaben übergibst. Die Möglichkeit etwas selbst zu erledigen wird dem Selbstbewusstsein deines Kindes gut tun.

Pass jetzt besonders auf, dass dein Baby nirgends herunterfallen kann, denn es wird sich überall hochziehen, wo es eine Gelegenheit sieht.

Diese Phase ist sehr quengelig und launisch. Die Stimmung ändert sich im Minutentakt. Es kommt häufiger zu Wutanfällen und auch das Essen wird öfter verwehrt.

Wann hat mein Baby den 8. Wachstumsschub?

Der achte Wachstumsschub findet um die 55. Woche statt. Diese letzte Phase bildet den Übergang vom Baby zum Kleinkind.

Dein Kind fängt bald an zu laufen. Viele Kinder fangen auch in dieser Zeit an verstärkt zu fremdeln und suchen gezielt und vermehrt deine Nähe. Aber keine Sorge auch das geht bald wieder vorbei.

Schlaf wird zu dieser Zeit überbewertet. Die Welt zu entdecken ist viel zu spannend. Jetzt liegt es an dir für etwas Ruhe zu sorgen. Es empfiehlt sich Rituale zum Einschlafen einzuführen.

Wie erkenne ich einen Wachstumsschub bei meinem Baby?

Anzeichen für einen Wachstumsschub könnten sein, dass:

  • dein Baby keinen Appetit hat oder sehr großen Hunger
  • dein Baby schlecht schläft und insgesamt sehr unruhig wirkt
  • dein Baby öfter schreit
  • dein Baby sensibler auf seine Umgebung reagiert
  • dein Baby getragen werden will und insgesamt mehr Nähe fordert

Hunger

Während der Entwicklungsphasen sind die meisten Kinder besonders anstrengend und schwierig. Ihre bisher vertraute Umgebung steht plötzlich Kopf. Sie müssen sich an ihre neu erworbenen Fähigkeiten gewöhnen.

Für viele Mütter ist das sicherste Zeichen, dass Ihr Baby gerade einen Wachstumsschub durchlebt, dass das Baby mehr isst. Achten Sie also auf die Zeiten, in denen Ihr Kind besonders hungrig zu sein scheint.

Stillende Mütter müssen sich nun auf eine Steigerung der Milchmenge einstellen. Aber keine Sorge durch die intensive Stimulation stellt sich die Milchmenge bereits nach 2-3 Tagen auf den erhöhten Bedarf ein.

Schlaf

In den meisten Fällen wird ein Baby kurz vor und auch während eines Schubs müder sein.

Einige Kinder wachen nachts weniger auf und schlafen auch am Morgen wesentlich länger. US-Wissenschaftler konnten sogar in einer kleinen Studie feststellen, dass die Schlafdauer das Wachstum beeinflusst.

Es zeigte sich, dass Kinder in unregelmäßigen Abständen mehr Schlaf brauchen. Warum das so ist, konnte bisher noch nicht ganz klar erforscht werden. Bekannt ist nur, dass das menschliche Wachstumshormon namens HGH während des Schlafens gebildet wird und wichtig für das Wachstum ist.

Es kann allerdings auch genauso sein, dass dein Kind schlechter schläft, auf sein Mittagsschlaf verzichtet und auch früher aufsteht. Das alles können Anzeichen für einen Wachstumsschub sein.

Verhalten

Dein Baby wird während der Entwicklungsphase sicher anhänglicher und auch unruhiger als sonst werden. Wenn du es hinlegen möchtest, fängt es auch gleich an zu weinen, denn es möchte am liebsten die ganze Zeit nur getragen werden.

Solche Änderungen im Verhalten sind meist ein Anzeichen für den bevorstehenden Entwicklungssprung. Wenn dein Baby also quengelig oder unruhig wird, könnte das bedeuten, dass er bald eine neue Fähigkeit erlernen wird. Das könnte beispielsweise das Drehen oder Krabbeln sein.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildquellen

Bild 1: https://unsplash.com/photos/CEEhmAGpYzE

Bild 2: https://pixabay.com/de/baby-engel-schnuller-kind-menschen-215298/

Bild 3: https://pixabay.com/de/baby-kind-kinder-junge-lesung-2598005/

 

 

5 (100%) 1 vote